Rishikeshs Highlights

# 1     Beatles Ashram

 

Eines der Highlights eines Rishikeshs Aufenthalts ist der Besuch im legendären Beatles Ashram. In Mitten von Grün und direkt am Ganges gelegen kann man sich hier für ein Eintrittsgeld von 600 Rupees einen ganzen Nachmittag aufhalten.

Als die Yogawelle Ende der sechziger Jahre in die westliche Welt überschwappte, schlugen auch viele Celebrities den spitiruellen Weg ein. Unter ihnen die Beatles.  Nachdem die berühmteste Rockband aller Zeiten im Jahre 1967 den Gründer der Trancendental Meditation Technique Maharish Mahesh Yogi das erste Mal in Wales begegnet waren entschlossen sie sich nur ein Jahr später den Guru in Nordindien zu besuchen. Am Fuße des Himalaya Gebirges schlossen sie sich neben anderen namenhaften Musikern, wie Donovan und den Beach Boys, einem Meditations Teacher Training an.

Bis heute ist das ehemalige Trainings Center weltweit unter dem Namen “Beatles Ashram” bekannt. Neben den charakteristischen Bungalows und dem friedvollen Ausblick auf den Ganges kann man hier das ein oder andere beeindruckende Kunstwerk entdecken.

TIPP!

Nicht die Kamera vergessen! Fotomotive, die Spiritualität und Urban Art derart verbinden findet man nur selten!

 

#2    Ganges Zeremonie

 

An einem Ort wie Rishikesh ist es unmöglich der spirituellen Energie zu entkommen. Entsprechende Zeremonien und Riten findet man daher überall. Besonders schön ist die allabendlich stattfindende Puja (hinduistisches Ritual) am Ufer des Ganges.

Die so genannte Aarti findet jeden Abend gegenüber des Parmath Niketan Ashrams statt.  Die Kerzen, die während der Zeremonie gezündet werden, sollen die Eigenschaften verschiedener Gottheiten annehmen. Um sich mit den göttlichen Eigenschaften zu segnen halten die Teilnehmer ihre geöffneten Hände über die Flamme und streichen sich diese über Stirn und Haupt. Das spektakuläre Feuerritual wird musikalisch begleitet und fordert alle Besucher zum Mitsingen auf.

TIPP!

Gegen eine kleine Spende kann man ein aus Blättern geflochtenes Schiffchen in den heiligen Ganges entsenden. Dieses gilt als Opfergabe für die Göttin Ganga, die mit dem Singen der Bhajans (religiöse Lieder) gepriesen wird.

 

# 3    Rafting im Ganges

 

Um den heiligen Gewässern Indiens näher zu kommen ist ein kühles Bad nicht zwingend notwendig. Als Gruppenaktivität bringt das Ganges Rafting dafür umso mehr Freude. Raftingtouren können vor Ort unkompliziert gebucht werden und versprechen ein unvergessliches Erlebnis.

TIPP!

Günstige Flip Flops tragen und das Handy zu Hause lassen!

 

# 4    Rishikesh Market 

 

Wer eine Pause von der spirituellen Yogablase Rishikeshs braucht kann während eines Besuchs auf dem Rishikesh Market ein Stückchen “wahres Indien” erfahren. Mit dem Sammeltuktuk geht es für 10 Rupees von der Ram Jhula Bridge in das wenige Kilometer entfernte Stadtzentrum. Zwischen Mopeds, Schulbussen und Streetfood findet man hier massig Schneidereien, Küchenutensilien und weiteren Schnickschnack der Landeskultur.

TIPP!

Wer nicht zum Shoppen herkommt sollte dem Rishikesh Market zumindest einen kulinarischen Besuch abstatten. Das Rajasthani Restaurant ist the place to be – sowohl für Locals als auch für Backpacker, die der authentisch indischen Küche nicht widerstehen können.

 

#5    Tempel Hiking

 

Die Nähe zum Himalaya Gebirge lädt zu Trekkingausflügen ein. Doch nicht nur die Aussicht über den Ganges macht die Wandertrips rund um Rishikesh verführerisch.

Wer den halbtägigen Hike zum 32 Kilometer entfernten Neelkanth Mahadev Tempel auf sich nimmt wird neben einem schweißtreibenden Aufstieg mit einem ganz besonderen Höhepunkt belohnt. In 1330 Metern Höhe trohnt hier der Neelkanth Mahadev Tempel. Viele Einheimische und Pilgerer kommen her, um die hinduistische Gottheit Shiva zu ehren.

TIPP!

Früh am Morgen los marschieren, da der Aufstieg zur Mittagssonne anstrengend werden kann. Einige Locals bieten hier auf Hälfte der Strecke einheimisches Essen und Samosas an. Ansonsten sollte man den einen oder anderen Snack dabei haben – diesen aber gut vor den wilden Affen verstecken! Wer es gut mit der wunderschönen Natur Indiens meint, nimmt eine Mülltüte mit und sorgt für ein wenig Ordnung auf dem Weg.

 

Rishikeshs Highlights

 

 

Mehr über Rishikesh lest ihr hier: Welcome to Rishikesh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.